Wichtige Information

IB Langenthal AG Anpassung Preissystem für Erdgas­lieferungen

Informationen und Ergänzungen der Fischer-Käser AG

Am 13.12.2019 haben alle Kunden, die das Erdgas von der IB Langenthal AG beziehen, ein Schreiben über die Möglichkeit zur Einregulierung der Feuerleistung erhalten. Es sind seither sehr viele Anfragen per Mail und Telefon eingegangen. Wir haben uns umgehend und intensiv mit der Thematik befasst, um möglichst korrekt und umfassend informieren zu können.

Wir sind der Meinung, dass das Schreiben der IBL vom 13.12.2019 dem Kunden suggeriert, ohne grossen Aufwand Geld sparen zu können. Die Thematik ist aber komplexer, der Kunde muss unseres Erachtens über die Folgen Bescheid wissen. Das Ausfüllen, Unterschreiben und Einreichen des Formulars reicht nicht aus. Es sind vorgängig weitere Schritte erforderlich

Nach den Abklärungen mit den zuständigen Mitarbeitern der IB Langenthal AG können wir wie folgt informieren und ergänzen:

  • Das Formular muss bis Ende Februar 2020 der IB Langenthal AG zugestellt sein, damit die Leistungsreduktionfür das 1. Quartal 2020 rückwirkend berücksichtigt werden kann. Anpassungen nach Februar 2020 sind weiterhin möglich, diese werden jeweils ab dem folgenden Abrechnungsquartal wirksam. Wird das Formular nicht ausgefüllt, ändert sich nichts und die Verrechnung der Leistungskomponenten erfolgt wie bisher.
  • Um die effektiv möglichen Einsparmöglichkeiten abschätzen zu können, sind vorgängig Abklärungen und Berechnungen erforderlich. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle (z.B. Heizsystem, installiertes Gerät, alternative Systeme, Holzofen u.a.). Und natürlich der Komfortanspruch des Kunden. Wir gehen, grob geschätzt, von einem Potential zwischen Fr. 20.– bis 100.– pro Jahr aus. Bei einer älteren, überdimensionierten Anlage oder z.B. einem zusätzlichen Energiespeicher, kann die Einsparung auch grösser sein. Eine verbindliche Aussage ist pauschal nicht möglich.
  • Die maximal benötigte Leistung wird anhand des bisherigen Gasverbrauches aus denvergangenen Jahren ermittelt. Nach der Energiegesetzgebung umgesetzt, bedeutet das, dass eine Raumtemperatur von 20°C bis zu -7°C Aussentemperatur erreicht werden kann. Bei tieferen Aussentemperaturen sinken entsprechend die Raumtemperaturen unter 20°C. Trotz guten Berechnungsmethoden kann es geringe Abweichungen geben, die 20°C bei -7°C können nicht garantiert werden.
  • Abklärungen, Berechnungen und die Leistungsanpassung verursachen Arbeitsaufwand und lösen Kosten aus. Für die Aufnahme der Anlage, Analyse des Gasverbrauches und Abklärung der Bedürfnisse (EFH) gehen wir von Fr. 200.– aus. Dazu kommen, falls der Kunde dies wünscht und mit den Folgen einverstanden ist, ungefähr Fr. 200.– für die Umsetzung. Die Schätzung (exkl MwSt) gilt für die Fischer-Käser AG und nicht für Mitbewerber oder andere Betriebe. Die Analyse und/oder Anpassung kann auch vom Hersteller vorgenommen werden. Je nach Gerät und Typ muss die Umstellung zwingend von Gerätehersteller gemacht werden.

Unser Fazit: ohne vorgängige Abklärungen und Berechnungen macht eine Leistungsreduktion wenig Sinn. Einsparungen sind in den meisten Fällen vermutlich nur marginal möglich. Der Kunde muss sich bewusst sein, dass eine Leistungsreduktion mit einer Komforteinbusse verbunden sein kann. Ab einer bestimmten Aussentemperatur kann die bisher gewohnte Raumtemperatur nicht mehr erreicht werden. Die Leistungsreduktion ist, korrekt umgesetzt, komplexer, als dies das Schreiben der IB Langenthal auf den ersten Blick vermuten lässt. Und sie löst vorerst einmal Kosten aus.

Selbstverständlich beraten wir Sie gerne vor Ort und zeigen die Möglichkeiten auf. Für eine Berechnung wird dabei u.a. der Gasverbrauch der vergangenen 3-5 Jahre benötigt. Dieser kann kostenlos direkt bei der IB Langenthal AG angefordert werden. Es macht Sinn, dass die Unterlagen möglichst rasch eingeholt werden, damit sie bei einer Besprechung zur Verfügung stehen. Dies kann durch den Abonnenten erledigt werden.

Rufen Sie uns an, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Wir bitten aber schon heute um etwas Geduld. Es sind sehr viele Anfragen eingegangen. Aktuell arbeiten wir intensiv an einem Tool zur Berechnung der möglichen Einsparungen.

Checkliste Gasheizung Leistungsreduktion